• Sa
    18
    Sep
    2021
    10:00Schwetzingen, Kleine Planken

    Aktionsstand Menschenrechte am Tag der europaweiten Rettungskette für mehr Menschlichkeit.

  • Do
    23
    Sep
    2021
    18:30Online

    Das Diakonische Werk und die Evangelische Erwachsenenbildung bieten an: „Gemeinsam leben, aber wie?“: Es geht um Punkte im Leben, an dem ein Schnitt passiert, wie etwa durch einen Umzug, eine Trennung, eine Scheidung, einen Todesfall oder eine Migration. Oder auch einfach, wenn wir uns weiterentwickeln. Mehrnousch Zaeri-Esfahani, Autorin und Referentin erzählt eine wahre Geschichte, die 30 Jahre andauerte und von vielen kleinen Gesten, Hoffnungen, Aufmunterungen, von Worten und Trost, von Freude und anderen Geschichten begleitet wurde. Auch geeignet für Menschen mit Migrationsgeschichte, die sich darüber austauschen möchten, was sie unter "Integration" verstehen oder was die Migration aus ihrer persönlichen "Identität" macht.
    Anmeldung bei siegrid.tautz@dw-rn.de.

  • Do
    30
    Sep
    2021
    19:30Ilvesheim

    Sieben junge Männer erzählen in die Kamera vom Ankommen in Deutschland – von lustigen und beglückenden Momenten und von Momenten tiefster Verzweiflung, von ihren Ängsten und wie sie mit ihnen umgegangen sind, von Rassismus und von der Liebe. Ihre Geschichten lassen die Zuschauer_innen teilhaben an den emotionalen Turbulenzen, die eine Flucht fast immer nach sich zieht und sie erzählen viel darüber, was es auch in den nächsten Jahren noch braucht, damit Integration gelingt.

    Im Anschluss an den Film steht der Regisseur Niklas Schenk für ein Gespräch zur Verfügung.

    Anmeldung unter: Tel: 016097706419 oder Email: Tatjana.briamonte-geiser@kbz.ekiba.de

    Ort: Gemeindesaal Evangelische Kirche Ilvesheim, Neue Schulstr. 10

  • Fr
    01
    Okt
    2021
    10:00Wiesloch, Kirchplatz

    Das Motto der Interkulturellen Woche 2021 lautet: # Offen Geht.

    Ein lokales Bündnis informiert über Migration unter dem Motto:  #Offen Geht - durch den Magen.

  • Mi
    13
    Okt
    2021
    20:00Kulturhaus Wiesloch; Gerbersruhstr. 41

    Sara Ehsan liest aus ihrem neuen Gedichtband: Bestimmung / Calling.

    Geboren 1977 im Iran, lebt Sara Ehsan seit der Flucht aus dem Iran 1986 heute in Karlsruhe. Nächtliche Bombardierungen, Lebensmittelrationierungen, sowie lange Sommer am Kaspischen Meer, ein Vater, der keine Gelegenheit verpasste, seinen Töchtern oder Gästen Gedichte vorzutragen, sind Teil ihrer Kindheitserinnerungen.

    Sara Ehsan wird musikalisch auf der Laute begleitet von Mehmet Ungan, Musiker und Dozent der orientalischen Abteilung der Popakademie Mannheim.

    Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen!

    Wegen der Corona-Beschränkungen ist eine Anmeldung unabdingbar. Kontakt: Buchhandlung Eulenspiegel, Hesselgasse 26, Wiesloch, Tel.: 54350.