Mitglieder des Netzwerks unterstützen neu angekommene Kinder in den Grundschulen und den Schulen der Sekundarstufe I beim Lernen. Zunächst besuchen die Kinder Vorbereitungsklassen um vor allem Deutsch zu lernen, aber sie brauchen auch danach in den Regelklassen weiterhin Sprachförderung und Lernunterstützung. Die Fächer und die Dauer richten sich individuell an dem Bedarf aus und werden mit den Lehrkräften abgestimmt.